Detoxing with Kale and Me: A Review

littlefashionfox-cleanse-kale-and-me-detox

Guten Morgen, ihr Lieben. Heute Morgen geht es hier nochmal um ein ‚gesundes Thema‘ und ich möchte mit euch teilen, warum ich mich erneut ans Detoxen getraut habe bzw. wie ich die Kur von Kale and Me fand!

Warum Detoxing?

Zunächst muss ich sagen, dass ich es auf keinen Fall zum Abnehmen, sondern nur zum Entgiften gemacht habe. Um ehrlich zu sein, meine tägliche Ernährung enthält normalerweise ganz schön viel Zucker. Auch wenn ich viel und gerne Obst und Gemüse esse, würde ich nicht behaupten, dass ich mich insgesamt super gesund ernähre und ich meinem Körper viel Gutes tue. Mit einer Detox-Kur reinigt man dann sozusagen den Körper und verzichtet währenddessen auf feste Nahrung sowie auf alle Getränke bis auf Wasser und magenschonenden Tee, die sind erlaubt. Genauere Infos über den wissenschaftlichen Hintergrund könnt ihr übrigens hier finden.

Über das Cleanse-Programm von Kaleandme:

Täglich muss man 6 Säfte trinken, alle in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Jeder Saft enthält 320ml und insgesamt geht die Kur 3 Tage lang. Ein großer Vorteil in meinen Augen ist auf jeden Fall, dass die Flaschen sich alle ungefähr vier Wochen halten. Preislich ist das Detox-Programm vergleichsweise günstig mit 79 Euro für insgesamt drei Tage. Hier findet ihr die Säfte übrigens… Was ich persönlich sehr praktisch finde: dass man sich die Säfte auch individuell zu einer Kur zusammen stellen kann.

littlefashionfox-cleanse-detox-kale-and-me2Wie habe ich mich auf die Kur vorbereitet?

Zwei Tage vorher habe ich versucht, fetthaltiges Essen zu meiden und vor allem viel Rohkost zu essen. Ich sage euch, das ist mir persönlich viel schwerer gefallen als die Kur selbst und ich hatte eigentich ständig Hunger bzw. Appetit. Während der Kur selbst hatte ich allerdings wirklich gar kein Hungergefühl!

Was habe ich während der Kur getrunken bzw. wie viel?

Man muss dazu sagen, dass ich immer sehr viel trinke. Daher ist es mir auch nicht so schwer gefallen, zusätzlich zu den Säften ca. 2,5 Liter Wasser bzw. Tee am Tag zu trinken.

Wie ging es mir während der Kur?

Ich persönlich hatte keinerlei Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen o. Ä., Hunger hatte ich auch nicht wirklich, nur Appetit. Aber das ist wohl glaube ich wohl ganz normal.

Wie fand ich die einzelnen Säfte?

Nummer 1, Pamela Pine, fand ich ganz ehrlich großartig! Den hätte ich gerne jeden Morgen zum Frühstück. Nummer 2, Catie Carrot ist, wie der Name schon sagt, extrem karottenlastig. Muss man mögen, aber ich mag’s. Vor Nummer 3 hatte ich, wie ich euch auf Snapchat schon verraten habe, ein bisschen Angst. Alles, was grün ist auf dem Teller (abgesehen von Gurke und warmem Spinat, ist eigentlich nicht so mein Ding. Beim Öffnen der Flasche war ich schon komplett sicher, dass ich ihn furchtbar finden würde, allerdings war er am Ende gar nicht mal so schlecht. Von Rosy Roots war ich leider kein Fan, was ich mir allerdings schon gedacht hatte, da ich keine Rote Beete mag. Ähnlich war es mit Nummer 5, Kalvin Kale, der schon ziieemlich gesund schmeckt. Mein Highlight war auf jeden Fall Amy Almondo, Nummer 6. Den hätte ich auch echt gerne öfter. Insgesamt kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich die Säfte gut fand.

Kann ich das Cleanse von Kale and Me empfehlen?

Auf jeden Fall! Die Säfte schmecken viel besser als ich von einer gesunden Detox-Saft-Kur erwartet habe und sind vom Preis her eher noch günstig. Ich musste nur wirklich viel Tee und Wasser dazu trinken, weil ich sonst wahrscheinlich doch etwas Hunger bekommen hätte.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Detoxing? Wenn ja, welche? Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende!

Anna

English: The reason why I did this detox was basically for detoxing’s sake, not to lose weight. During the cleanse I quit eating solid food completely but drank a lot of tea and water, about 2,5 liters per day. Doing this cleanse by Kale and Me you have to drink 6 juices, containing 320ml each, every day. Comparatively the cleanse is rather budget friendly with 79 euros for three days as I think. By the way, you can get them here and you can also mix your juices individually. Now having finished the cleanse I can say that I didn’t have any side effects like headaches etc. and I wasn’t very hungry either. If I had to judge the individual juices, I could tell you that I loved number 1, Pamela Pine, number 2, Catie Carrot and number 6, Amy Almondo (the last one was actually even the best). Summing up I can definitely recommend the Kale and Me cleanse, since it tastes a lot better than I had expected and I’m pretty sure that I will do it again. Have you guys already experienced any detoxing programs? Hope all of you have a great day!

Anna

littlefashionfox-cleanse-detox-kale-and-meSponsored Post.

7 Einträge zu „Detoxing with Kale and Me: A Review

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s